Selkentrop

Selkentrop

Seit jeher ist Selkentrop ein landwirtschaftlich geprägter Ort, der 1284 erstmalig in Urkunden erwähnt wurde. Schon damals zur Pfarrei Wormbach gehörend, zählte er um 1563 bereits 7 Höfe. Heute ist der Schmallenberger Ortsteil die Heimat von rund 150 Einwohnerinnen und Einwohnern.

Einige landwirtschaftliche Betriebe und ein Ferienhof prägen das dörfliche Bild rund um die Kapelle. Die Kapelle wurde 1610 erstmalig erwähnt und nach einem Abriss 1769 neu aufgebaut. Noch heute ist sie dem Heiligen St. Blasius geweiht.