Freiwillige Feuerwehr Felbecke

Freiwillige Feuerwehr Felbecke

Die Freiwillige Feuerwehr, Löschgruppe Felbecke, hat die Aufgabe, Werte zu erhalten, sich durch theoretische und praktische Schulungen für die vielfältigsten Einsätze vorzubereiten und somit dem Wohle der Bevölkerung zu dienen.

Jeden ersten Montag im Monat um 19.30 Uhr finden im Feuerwehrgerätehaus in Felbecke die Übungsabende statt. Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen.

 

Die Ansprechpartner:

  • Jens Winkelmann (Gruppenführer)
  • Burkhard Grobbel (Stellvertretender Gruppenführer)
  • Stephan Thöne (Stellvertretender Gruppenführer)

 

Die Geschichte der Feuerwehr in Felbecke:

Urkundliche Erwähnungen vom 08. September 1817 belegen, dass es schon sehr früh eine Art Feuerwehr in Felbecke gab. Damals gab es einen sogenannten Spritzenverband im Kirchspiel Wormbach, dem die Felbecker angeschlossen waren. Der Spritzenverein Felbecke bildete mit Berghausen eine Gemeinschaft, die den Zweck hatte, sich gegenseitig zu unterstützen. Beide Orte gehörten zu dieser Zeit zur Gemeinde Wormbach.

Am 21. Februar 1850 wurde für Felbecke eine neue Spritze auf Rädern angeschafft, die gleiche, welche für Schmallenberg gekauft wurde, nur sie hatte einen größeren Radstand.

Im Jahr 1851 beschlossen die Gemeindevertreter den Bau eines Spritzenhauses auf dem alten Kapellengrundstück, wo es bis 1992 seinen Zweck erfüllte, zuletzt war es 1948 in größerem Umfang renoviert worden.

1912 scheiterte der Versuch, den Spritzenverband Felbecke in eine Freiwillige Feuerwehr umzuwandeln. Erst 1922, wie es in alten Unterlagen zu lesen ist, war es dann soweit, die "Freiwillige Feuerwehr Felbecke" wurde gegründet. Sie war zuständig für die ehemalige Gemeinde Wormbach.

1947 wurde eine neue Motorspritze mit Anhänger angeschafft, die sich schon bald bei zwei Großbränden bewähren konnte. Mir der Neuordnung der Stadt Schmallenberg 1975 ging auch die Zuständigkeit für die Freiwillige Feuerwehr Felbecke an die Stadt über.

Am 21. Mai 1990 beschlossen die Stadtvertreter auf einem Grundstück bei der Grundschule in Felbecke ein neues Gerätehaus bauen zu lassen. Bereits am 27. April 1991 konnte ein zünftiges Richtfest gefeiert werden. Am 15. Mai 1992 wurde dann unter großer Anteilnahme der Bevölkerung, zahlreichen Ehrengästen und Vertretern der örtlichen Vereine, das neue Gerätehaus eingeweiht und von der Stadt an die Löschgruppe übergeben werden. Gleichzeitig mit dem neuen Gerätehaus wurde von der Stadt ein neues TSF Löschgruppenfahrzeug übergeben, da das alte TSF/T Fahrzeug wegen Altersschwäche aus dem Verkehr gezogen werden musste. Das neue Gerätebaus hat einen Grundriss von 10,5 x 19 m mit 800 Kubikmeter umbautem Raum und wurde von der Löschgruppe fast ausschließlich in Eigenleistung erstellt.